Imaginäre Wasserskulptur

Peter Weibel
Imaginäre Wasserskulptur, 1972
(Idee: 1971)
Video, s/w, Ton, 50 Sek.

„Video Trip durch Raum & Zeit. VT + TV als Zeit-Raum-Schalter.
I Realität / II gefilmte Realität / III gefilmter Film.
3 Interpretationsschichten / 3 Wirklichkeitsebenen / 3 Modalitäten.
Während das Wasser also real verflogen ist, entsteht auf dem TV-Schirm eine Wasserplastik. Der Akteur umreißt mit einem Leuchtstab den Umfang der Wasserplastik, die nur auf dem TV-Schirm sichtbar ist. Nachdem man einige Zeit die Wasserplastik/Wasserskulptur auf dem Schirm gesehen hat, fällt das Wasser klatschend (Realton) wieder auf den Boden (Realebene?).“