Beobachtung der Beobachtung: Unbestimmtheit

Peter Weibel
Beobachtung der Beobachtung: Unbestimmtheit, 1973
Closed Circuit Videoinstallation,
3 Videokameras, 3 Monitore, Metallgestelle, Bodenmarkierung

Trigon 73, Audiovisuelle Botschaften, Künstlerhaus Graz, 1973

„Kameras und Monitore sind einander so gegenübergestellt, dass der Betrachter sich in den Bildschirmen nie von vorne sehen kann, so sehr er sich auch wendet und windet. Der Beobachter seiner selbst sieht von sich nur differierende Teile. Er kann nicht sein Gesicht sehen. Eingeschlossen im Raum, ist jeder Raumpunkt sein Gefängniswärter, die Perspektive sein tödliches Schicksal.“
[Peter Weibel, Mediendichtung, Wien 1982, S. 118]