Du. Das Kulturmagazin Nr. 609

116 Seiten Verlag Tages Anzeiger Zürich

Das Verschwinden der Wirklichkeit. Ein Kursbuch.

Inhaltsverzeichnis

PROLOG: OTL AICHER, DIE GEGENSTANDSLOSE WELT

PORTRÄTS:

GOTTFRIED GABRIEL, NELSON GOODMAN. EIN MANN VON WELTEN

ODO MARQUARD, HANS BLUMENBERG. ENTLASTUNG VOM ABSOLUTEN

RUDI THIESSEN, JÜRGEN HABERMAS. RETTER DER MODERNE

SVEN GÄCHTER, JEAN-FRANCOIS LYOTARD UND JACQUES DERRIDA. TOTALITÄT IN FETZEN

WALTER REESE-SCHÄFER, RICHARD Rorty. EIN STARKER DICHTER

MICHAEL ERLHOFF, MARVIN MINSKY. PAPST DER „KÜNSTLICHEN INTELLIGENZ“

DAVID BOSSHART, FRANCIS FUKUYAMA. DAS.ENDE.DER IDEE

ESSAYS:

PETER SLOTERDIJK, WIRKLICHKEIT DES VERSCHWINDENS

PETER WEIBEL, ABSCHIED VOM VERTRAUTEN

VILEM FLUSSER, DAS ENDE DER TYRANNEI

ANDREAS KUHLMANN, HARTNÄCKIGE GEGENWART DER TRÄUME

HANS SANER, DIE HERRSCHAFTSFORM DER SYMBOLOKRATIE

BEAT WYSS, „CECI N’EST PAS UN TEXTE“

GEORG KÖHLER, HENRY UND DER „TOLLE MENSCH“

URS JAEGGI, NAMENLOSES NOMADISIEREN

RUDOLPH JULA, IM METAPHYSISCHEN ZIRKEL

ALOIS MARTIN MÜLLER, TRENNUNGSEUPHORIE UND VEREINIGUNGSSEHNSUCHT

ISOLDE SCHAAD, VOM KLEINEN UNTERSCHIED

DONATA SCHOELLER, ABSCHIED VOM PRIMAT DER MÄNNERLOGIK

EPILOG: CHRISTINA VON BRAUN