Bernhard Sandfort: Produzentengalerie / Dialogische Malerei / Museum der Fragen

Bernhard Sandfort: Produzentengalerie / Dialogische Malerei / Museum der Fragen72 Seiten Verlag KEHRER Heidelberg

Inhalt

Der Künstler Bernhard Sandfort (*1936, Köln) hat seit den frühen 1960er-Jahren – in Abgrenzung zu Informel und Tachismus – ein strenges malerisches Konzept realisiert. Die Anordnung in seinen Bildern ist festen kompositorischen Regeln untergeordnet und fordert gleichzeitig den Zufall heraus. In diesem Zusammenhang hat Sandfort den Begriff der ‚metastatischen‘ oder auch ‚dialogischen‘ Malerei formuliert. Mit der Eröffnung der ‚Galerie für kollektive Kunst‘ 1969 in Berlin beginnt das gesellschaftspolitische Engagement des Künstlers. Sandfort suchte fortan nach Möglichkeiten, Kunst direkt und ohne Umwege an den Kunden zu bringen. 1970 gründet er seine Produzentengalerie ‚Augenladen‘ in Mannheim. Hier organisiert Sandfort bis heute neben Ausstellungen auch Veranstaltungen zu gesellschaftspolitischen Fragen.

Eines seiner aktuellen Projekte ist das virtuelle ‚Museum der Fragen‘. Trotz des immensen Wissenszuwachses hat sich die Anzahl der Fragen nicht reduziert. In Form einer performativen Befragung etabliert Sandfort im Rahmen der Ausstellung im ZKM Museum für Neue Kunst sein ‚Museum der Fragen‘ in Karlsruhe und leuchtet den aktuellen ‚Wissensdurst‘ der Karlsruher Bevölkerung aus.